Vanja Vukovic 13.04. - 10.05.2019                                                                     

 

Markt9              Marktplatz 9, 53545 Linz am Rhein

Vernissage:      13.04.2019, 18:00 Uhr

Begrüßung &    Norbert Boden Vorsitzender

Einführung:       im Gespräch mit Vanja Vukovic


zur Eröffnung spielte die Cellistin Julia Brenner eine süditalienische Volksweise, eine Tarantella und  Liebesleid von Fritz Kreisler.

Julia Brenner: 1. Platz beim Landeswettbewerb "Jugend musiziert" 2016 und Mitglied des Landesjugendorchesters

 

 



 


Japan

 

                            

Der Linzer Bürgermeister Dr. Hans-Georg Faust eröffnet die Ausstellung in Markt9 und nimmt die Ausstellungsräume in Besitz und der 1.Vorsitzende des Kunstvereins, Norbert Boden, begrüßt und bedankt sich bei unserer Vermieterin Frau Scherer-Peschel.

 

Vanja Vukovic:

Die Frage, wie die Realität in der Großstadt ist, wo sie ihre Spuren hinterlässt und wie sie den Menschen formt, von dem sie geformt wird, ist eines der wesentlichen Themen der Fotografie und eines, auf das die Fotografie ihrerseits starken Einfluss ausübt. Vanja Vukovic´s Arbeit handelt von den Schwachstellen des öffentlichen Raums und des öffentlichen Lebens, von den Schattenseiten einer prosperierenden, urbanen Bewegungszone und den sie durchdringenden Menschen und Dingen. Dies beinhaltet auch, die Aktivität des Fotografierens selbst zu beobachten und den Einfluss, den die Kamera ausübt, im Raum aufzuspüren. Ihre Kunst handelt weniger von den Objekten als vielmehr von den Wahrnehmungen, die den Betrachter die fotografierte Welt begreifen lassen. Dabei greifen die Genres Fotografie, Video und Performance manchmal ineinander.

 

Leben

Vanja Vukovic zog vier Jahre nach ihrer Geburt in Montenegro mit ihrer Familie nach Deutschland und lebt und arbeitet vorwiegend in Frankfurt am Main. Sie hat außerhalb Deutschlands bereits Projekte in den USA, Kanada, China, Polen, Serbien, Kosovo, Montenegro, Bosnien und Ungarn durchgeführt.[1] Als Werbefotografin arbeitet sie für namhafte Unternehmen wie Publicis, Schweppes, Renault, Bankhaus Metzler, Dewey & LeBoeuf, Die Bahn und Young & Rubicam.[2] Für folgende Magazine ist sie unter anderen als Pressefotografin tätig: Stern, Chrismon, Impulse, 11 Freunde und Nido.

      

Von 1994 bis 2000 studierte sie Kommunikationsdesign an der Fachhochschule Darmstadt im Fachbereich Gestaltung und Fotografie und schloss dieses Studium sehr gut mit dem Diplom ab. Währenddessen verbrachte sie 1997–98 ein Auslandssemester an der University of Portsmouth, Großbritannien, im Fachbereich Media Arts, Photography. Zu einem späteren Zeitpunkt studierte sie in einem Aufbaustudiengang zwei Gastsemester Freie Bildende Kunst bei Martha Rosler und Wolfgang Tillmans an der Staatlichen Hochschule für bildende Künste, Städelschule Frankfurt.[3]

     

Ihre Arbeiten wurden mit mehreren Preisen ausgezeichnet, unter anderem erhielt sie eine Auszeichnung beim 5. Aenne-Biermann-Preis und war im Jahr 2007 Finalist of the Golden Award of Montreux.

Vanja Vucovic ist Mitglied des Deutschen Künstlerbundes. Sie lebt in Frankfurt am Main.[4] Seit dem Jahr 2010 arbeitet sie auch mit dem Medium Video

( WIKIPEDIA )

 

 

Ausstellungshinweis:

o Erich Schönenberg, elektrotechnik adenauer, stellte für die Ausstellung Vukovic kostenlos einen 65er Fernseher mit DVD-Player für vier Wochen zur Verfügung.

 

 

www.vanjavukovic.com

 

 

Fotos von Julia Brenner und W.W.Diegmann

 

 


zurück

(c) 2012 Kunstverein Linz e.V. | Impressum | Datenschutzerklärung | powered by flöck-webdesign.de
Wir verwenden Cookies für die optimale Gestaltung der Webseite. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung | Impressum