Die Jahresgabenausstellung findet statt !

05.12. – 20.12.2020   

Markt9                 Marktplatz 9, 53545 Linz am Rhein


 

Die  Ausstellung wird ab 05.12. zu sehen sein, allerdings  nur im Schaufenster ...und virtuell!

Kunstinteressierte Bürgerinnen und Bürger haben dort Gelegenheit, für sich oder ihre Lieben ein schönes und anspruchsvolles Weihnachtsgeschenk zu erwerben. Dabei handelt es sich um Kunstwerke, die von den ausstellenden Künstlern dem Kunstverein zur Verfügung gestellt worden sind. Durch den Verkauf dieser hochkarätigen Arbeiten von renommierten Künstlerinnen und Künstlern, so hoffen  die Verantwortlichen des Kunstvereins, soll zumindest ein Teil der jährlichen Ausstellungskosten finanziert werden.

Zur  Ausstellung werden die Bilder im Schaufenster mit Preisen versehen sein.

Kunstverein Linz am Rhein e.V.

 

Hier ein Überblick als PDF

 

 

Nr.

Künstler/Künstlerin 

Technik 

Euro 

1

Bernhard Hofer

Mischtechnik, 29,5 x 42 cm

120,00

2

Klaus Krumscheid

Radierung, 28 x 20,5 cm

280,00

3

Birte Horn

Radierung, 22 x 23 cm

200,00

4

Edith Oellers

Holzschnitt, 19 x 19 cm

180,00

5

Sybille Walenciak

Tusche auf Papier, 29,5 x 40,5 cm

180,00

6

Günther Oellers

„Der große Konvent“, Druck, handkoloriert, 17 x 24 cm

120,00

7

Edith Oellers

Holzschnitt, 15 x 17 cm

120,00

8

Erwin Eichbaum

Radierung, 16 x 12 cm

120,00

9

Bernhard Hofer

Rheinfähre Linz (ca. 1960), Fotografie (Auflage 5)*, Abzug auf Ilford-Papier, 28 x 20 cm

80,00

10

Theo Söhnen

Blick auf Linz (30er Jahre) Fotografie (Auflage 5)*, Abzug auf Ilford-Papier, 30 x 20 cm

80,00

11

Theo Söhnen

Marktplatz (30er Jahre), Fotografie (Auflage 5)*, Abzug auf Ilford-Papier, 28 x 20 cm

80,00

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

12

Désirée Wickler

„x2 ARMOR“, Linolschnitt, Bleisatz, Auflage 60 + 3 E.A., 2020, 13 x 13 cm

40,00

13

Marta Jozwiak

„Everest“, Radierung, Intaglio-Druck, 64 x 28 cm

240,00

14

Marta Jozwiak

„Everest“, Radierung, Intaglio-Druck, 86 x 35 cm

260,00

15

Inessa Emmer

„Akt grün“, Auflage 1/5, 2015, 30 x 40 cm

240,00

16

Martin Gredler

„Chiaroscuro“, Buchdruck, Lithografie und Ebru (marmoriertes Papier), gedruckt in der Grafischen Werkstatt im Traklhaus Salzburg, 30 x 40 cm

380,00

17

Jörg Eberhard

Farbdruck, (Auflage Jahresgaben: 4 Exemplare), 30 x 21 cm

140,00

18

Edith Oellers-Teuber

„Abendandacht“, Zeichnung/Collage, Rückseite signiert, 2005, 12 x 23 cm

240,00

19

Lars Ulrich Schnackenberg

Mixmedia Technik: Encaustik Malerei, 30 x 20 cm

180,00

20

Lars Ulrich Schnackenberg

Mixmedia Technik: Encaustik Malerei, 30 x 20 cm

180,00

21

Lars Ulrich Schnackenberg

Mixmedia Technik: Encaustik Malerei, 30 20 cm

180,00

22

Jan Kolata

Öl auf Leinwand, 24 x 30 cm

280,00

 

*) mit freundlicher Genehmigung Stadtarchiv Linz

 

Hier ein Überblick als PDF

 

Mitglieder des Kunstvereins erhalten 25% Preisnachlass.

Preise ohne Rahmen. Mit Rahmen auf Anfrage.

 

Weitere Informationen erhalten Sie beim Kunstverein unter

 

info@kunstverein-linz.de (Kaufanfragen)

 

 

 

 

 

Die Ausstellung "Flugblätter"

Der Kunstverein Linz e.V. kann leider seine Ausstellung „Flugblätter“ mit der geplanten Vernissage am 29.11.2020 und mit dem anschließenden 2-wöchigenen Besuch der Ausstellung aufgrund der Corona-bedingten Beschränkungen nicht wie geplant durchführen. Die Ausstellung der „Flugblätter“ wird aber zu einem späteren Zeitpunkt in Markt9 zu sehen sein.


 

EIN PROJEKT VON BIRGIT JENSEN

"FLYING LETTERS"


Markt9                 Marktplatz 9, 53545 Linz am Rhein

Vernissage:         verschoben

Begrüßung &       Birgit Jensen, Lars Ulrich Schnackenberg

Einführung:          und Norbert Boden im Gespräch




                                       

FLUGBLÄTTER
Ein Projekt von Birgit Jensen

 
„Birgit Jensen ist bekannt als Malerin. Aber sie tritt immer mal wieder auf als Kuratorin für Projekte und beweist damit ein gutes Händchen für aktuelle Themen. Ohne selbst in Erscheinung zu treten, agiert Jensen da in einer jener Disziplinen der zeitgenössischen Kunst, die das Prozesshafte, das Gemeinschaftliche und das Hierarchielose betonen. Werte werden sichtbar, die verloren glaubt, wer nur auf den wild gewordenen Kunstmarkt schaut. Mit großer Leichtigkeit und Eloquenz streift Birgit Jensen die Fesseln des Betriebs (Finanzen, physische Kostbarkeit des Kunstwerks) ab. Und schafft neue Zusammenhänge zwischen Bild und Wort, künstlerischer Praxis und Erläuterung.“
(Dr. Susanne Schreiber, Editorin für Kunst und Kunstmarkt beim Handelsblatt)


Ausgangspunkt des Projektes FLUGBLÄTTER war der von Jensen genutzte künstlerisch-kommunikative Dialog und ihr persönliches internationales Netzwerk Bildender Künstler. Wie würden Ihre Kollegen mit den rasanten Veränderungen in einer globalen Welt als Künstler und Künstlerinnen umgehen? Wie würden sie sich zu den - sich jeweils lokal unterschiedlich auswirkenden - Umbrüchen positionieren? Sie bat ihr meist seit langem bekannte Künstler und Künstlerinnen um eine Bild- und eine Textdatei, die ihr per mail zugeschickt werden sollte und die sie ausdrucken und zu einer Installation arrangieren würde.


Dem Aufruf folgten fast alle, die von ihr angeschrieben worden waren. Über die Hälfte der Teilnehmer kommen nicht aus Deutschland, sondern aus aller Welt, von allen Kontinenten. Es sind Künstlerinnen und Künstler, die im Licht der Öffentlichkeit stehen und solche, die vor allem Insidern bekannt sind. Sie gehören verschiedenen Generationen an und arbeiten mit allen denkbaren künstlerischen Medien.


„Jede Antwort enthält einen anderen Aspekt unserer Gegenwart“, sagt Jensen. „Jeder der 130 Künstler und Künstlerinnen hat einen anderen künstlerischen, philosophischen, sozialen, politischen oder ökologischen Blickwinkel. Es zeigt sich, dass das künstlerische Denken und das bildnerische Handeln seine Wurzel in einer jeweils sehr spezifischen gesellschaftlichen Erfahrung hat.“


Birgit Jensen (*1957) konzipierte das Projekt FLUGBLÄTTER anlässlich ihres einmonatigen Arbeitsaufenthaltes im Kunstverein Künstler Gut Loitz e.V. in Mecklenburg-Vorpommern. Nach einer längeren Vorbereitungsphase im Atelier in Düsseldorf und der Realisierung im Gastatelier in Loitz wurden die FLUGBLÄTTER als Ausstellung das erste Mal im Sommer 2017 im Kunstraum Peenetranz des Künstler Guts Loitz e.V. gezeigt (20.08. bis 30.09. 2017). Im Superkunstjahr 2017, in dem Documenta in Kassel und Athen, die Biennale von Venedig und die Skulptur Projekte Münster zusammenfielen, setzte Birgit Jensen mit ihrem Projekt einen Akzent in der Provinz. Bewusst schuf sie einen Gegenpol an der Peripherie der globalen Kunstwelt. Die Resonanz der Presse (dpa) sorgte für eine überregionale Wahrnehmung der Loitzer Ausstellung.


Birgit Jensen hat verschiedene partizipative Projekte realisiert, zum Beispiel die WG3ZI/K/BAR im Künstlerverein Malkasten, die sie zusammen mit dem Düsseldorfer Künstler Markus Ambach von 2003 bis 2012 durchgeführt hat, ein Format, das sehr viele Künstler miteinander verband und nicht nur die Düsseldorfer Szene begeisterte.
Ihre Malerei stellte sie 2012 im Kunstverein Linz am Rhein aus (Ausstellung „THOUGHTSCAPES“, 25.08. - 22.09.2012).


Die Flugblätter wurden bisher an folgenden Orten gezeigt:
20.08. - 30.09.2017 Künstler Guts Loitz e.V., Kunstraum Peenetranz, Mecklenburg-Vorpommern (Co-kuratorin Barbara Camilla Tucholski)
17.02. - 25.03.2018 Pictura, Dordrecht, NL (Co-Kuratorin Theresia Talarico)
01.09. - 03.09.2018 Maebashi Bunka Keikaku LLC, Gunma, Japan (Co-Kurator Kenzo Onoda)
23.03. - 18.05.2019 Cross Lane Projects, Kendal, UK (Co-Kuratoren Rebecca Scott, Mark Woods und Natasha Vicars)
03.05.2019 Lesung einzelner Texte in deutsch und englisch im Kunstverein Leverkusen, Schloß Morsbroich
07.052019 Diskussion und Präsentation des Buches FLUGBLÄTTER im Rahmen der Veranstaltungsreihe Nachtfoyer, Kunsthalle Düsseldorf
05.10. - 13.10.2019 Künstlerhaus Plüschow in Mecklenburg-Vorpommern (Co-Kuratoren Udo Rathke und Miro Zahra in Zusammenarbeit mit dem Künstler Gut Loitz e. V.).
25.10. - 14.12.2019 Clay Street Press, Cincinnati/OH in USA (Co-Kurator ist Mark Patsfall)
23.11. - 24.11.2019 im Rahmen von ÜBERLANDLEITEN im Haus des Wandels in Heinersdorf im östlichen Brandenburg, eingeladen von landkunstleben e. V. (Christine Hoffmann).


Flugblätter
Kunstverein Linz am Rhein
Termin verschoben, war mal vom 29.11. - 13.12.2020
Ein Projekt von Birgit Jensen
Co-Kurator des Flugblätter-Projektes in Linz am Rhein ist Klaus Krumscheid
 

Beteiligte Künstler und Künstlerinnen:
Moussa Séne Absa SN, Bill Allen US, Markus Ambach DE, Ulrike Arnold DE, Liz Bachhuber
US, Vanya Balogh HR, Gudrun Barenbrock DE, Rainer Barzen DE, Heinz Baumüller
AT, Christine Bernhard DE, Benjamin Bohnsack DE, Frank Bölter DE, Hans Brändli CH,
Christoph Bucher CH, Julia Bünnagel DE, Luca Buvoli IT, Christian Deckert DE, Nikola Dicke
DE, Arpad Dobriban HU, Susanne Fasbender DE, Frank Fenstermacher DE, Hercules
Fisherman IR/GB, Pia Fries CH, Harald Fuchs DE, Shrutti Garg IN, Clemens Botho Goldbach
DE, Paul Goodwin GB, Melissa Gordon US, Ted Green US, Ingo Günther DE/US,
Carsten Gust DE, Jutta Haeckel DE, Wolfgang Hahn DE, Mark Harris GB, Lucy Harvey
NZ, Annette Hasselbeck DE, Isabelle Hayeur CA, Gabriele Horndasch DE, Bruno Jakob
CH, Marcus Jansen DE, Halina Jaworski PL/IL/DE, Otto Jeschke DE, Sigmund de Jong
NL, Celina Jure AR, Hüseyin Karakaya TR, Dagmar Keller / Martin Wittwer DE/CH, Nak
Beom Kho KR, Roman Klonek PL/DE, Michael Kortländer DE, Evangelos Koukouwitakis
GR, Gereon Krebber DE, Kirsten Krüger DE, Klaus Krumscheid DE, Florian Kuhlmann DE,
Stefan Kürten DE, Ton van der Laaken NL, Benje LaRico US, Jon Erlend Larsen NO, Denise
Lasagni CH/FR, Silke Leverkühne DE, Nataly Maier DE/IT, Zhenia Couso Martell CU,
Kaoli Mashio JP, Keisuke Matsuura JP, Christian Megert CH, Aron Mehzion ER, Peter Mell
DE, Carmengloria Morales CL, Nicole Morello FR, Benjamin Nachtwey DE, Peter Nagel
DE, Hanne Nagel-Axelsen DK, Holger Nickisch DE/NL, Michalis Nicolaides CY, Walter
Nikkels NL, Hannes Norberg DE, Edith Oellers DE, Anita Oettershagen DE, Kenzo Onoda
JP, Driss Ouadahi DZ, Marleen Oud NL, Heike Pallanca DE, Mark Patsfall US, Mark Pepper
/ Beza Alemu-Pepper DE/ET, Roxane Permar US, Wolfgang Pilz DE, Udo Rathke DE,
Hamdi Reda EG, Kai Rheineck DE, Melanie Richter DE, Patrick Rieve DE, Alexander
Roob DE, Ingrid Roscheck DE, Valentin Rothmaler DE, Glen Rubsamen US, Stefan Saffer
DE, Mia Saharla FI, Leunora Salihu XK, Jochen Saueracker DE, Martin Schepers DE,
Thyra Schmidt DE, Lars Ulrich Schnackenberg DE, Hansjörg Schneider DE, Nicola
Schrudde DE, Max Schulze DE, Helmut Schweizer DE, Rebecca Scott GB, Michael Seeling
DE, Marcus Sendlinger DE, Sean Shanahan IE, Martina Stein DE, Thomas Stricker
CH, Yuji Takeoka JP, Teresiña Talarico CL/DE, David Thomas AU, Patrick Thomas GB,
Barthélémy Toguo CM, Barbara Camilla Tucholski DE, Sunok U KR, Natascha Ulianova
RU, Jarno Vesala FI, Haichuan Wang CN, Deborah Wargon AU, Etsuko Watanabe JP,
Shirley Wegner IL, Stefan à Wengen CH, Barbara Westermann US, Désirée Wickler LU,
Suse Wiegand DE, Christopher Winter GB, Mark Woods GB, Christoph Worringer DE,
Mounia Youssef LB/TG, Miro Zahra CZ, Uta Zaumseil DE, Tu Zeng CN.

 

 

Jahresgaben

05.12. – 13.12.2020  

Die  Ausstellung wird ab 05.12. zu sehen sein.

Kunstinteressierte Bürgerinnen und Bürger haben dort Gelegenheit, für sich oder ihre Lieben ein schönes und anspruchsvolles Weihnachtsgeschenk zu erwerben. Dabei handelt es sich um Kunstwerke, die von den ausstellenden Künstlern dem Kunstverein zur Verfügung gestellt worden sind. Durch den Verkauf dieser hochkarätigen Arbeiten von renommierten Künstlerinnen und Künstlern, so hoffen  die Verantwortlichen des Kunstvereins, soll zumindest ein Teil der jährlichen Ausstellungskosten finanziert werden.

Während der Ausstellung wird eine Preisliste der ausgestellten Werke bereit liegen.  

 

 

 

 

 

 

Förderung durch:

 

 


 

 

 

Fotos von den Künstler*innen, Klaus Krumscheid und W.W.Diegmann

 


                               

 

Zur Zeit sind Ausstellungen  nur unter Einhaltung der Corona-Sicherheitsmaßnahmen

möglich. Bitte teilen Sie uns per E-Mail info@kunstverein-linz.de mit, welches Kunstwerk Sie kaufen wollen.

 

 

Unsere Öffnungszeiten in MARKT9:


                           Freitag: 15:00 – 17:00 Uhr

                           Sa/So und an Feiertagen:  

                           13:00 – 17:00 Uhr


                           Der Eintritt ist  frei

 

 

 

 

 

 

 

 

Willkommen

auf der Homepage des Kunstvereins Linz am Rhein e.V.

 


Kunstverein Linz am Rhein e.V., Marktplatz 9, 53545 Linz/Rhein

 

 

 

Der Kunstverein

 Linz ist das Bindeglied zwischen

den Kulturmetropolen Koblenz/Mainz und Köln/Bonn.

Wir setzen uns dafür ein, dass gerade hier die bildende Kunst einen Platz erhält.

 Linz ist genau der richtige Ort!

 

 

Liebe Besucher und Freunde des Kunstvereins Linz am Rhein e.V.,

Ansporn für die Zukunft

Kann jenseits von Kunstmetropolen hochrangige zeitgenössische Kunst auch in eher ländlich geprägten Regionen gezeigt werden? Diese Frage stellten sich Kunstinteressierte aus der Region Linz am Rhein. Die Antwort auf diese Frage gab es am 20. Mai 2010, dem Gründungsdatum des Kunstvereins Linz am Rhein. 

Mit viel Elan und ehrenamtlichem Einsatz entstanden Ausstellungsräume im sogenannten „Molti“-Gebäude, einer ehemaligen Mädchenschule aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Im Oktober 2010 konnte dann mit „Oellers und Freunde“ bei vollem Haus die erste Ausstellung mit Werken der Linzer Künstlerfamilie und deren Umfeld vom damaligen Vorsitzenden, Professor Lars-Ulrich Schnackenberg, eröffnet werden. Die positive Resonanz auf diese Ausstellung machte Mut auf mehr.

Namhafte Künstlerinnen und Künstler aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland präsentierten seitdem Malerei, Bildhauerei, Grafik, Fotografie, Installation und Perfomance. Das hochrangige Ausstellungsprogramm trug schnell dazu bei, dass der Kunstverein Linz nicht nur in der Region bekannt wurde, sondern weit darüber hinaus zu einer festen Größe im Kunstbetrieb des Rheinlandes geworden ist.

Eine Zäsur war für den Kunstverein 2015 der Abriss des „Molti“ und damit der Verlust der Ausstellungräume. Dank einer privaten Initiative konnten jedoch bald neue Räume gefunden werden.

Inzwischen kann der Kunstverein mit Unterstützung der Stadt Linz seit 2019 seine Ausstellungen mitten in der Stadt, Markt 9, präsentieren.

Der Kunstverein Linz ist stolz darauf, dass er auf zehn Jahre Ausstellungen in Linz zurückblicken kann und den Menschen aus Nah und Fern hochkarätige Kunst präsentieren konnte. Aber wir wollen uns auf diesem Ergebnis nicht ausruhen, sondern auch in Zukunft insbesondere jungen Künstlerinnen und Künstlern die Möglichkeit geben, ihre Werke bei uns zu zeigen.

Zehn Jahre Kunstverein Linz wäre nicht möglich, ohne die vielfältige Unterstützung in dieser Zeit. Danken möchte ich im Namen des Kunstvereins der Stadt Linz, dem Land Rheinland-Pfalz, der Stiftung Stadtsparkasse Linz - der Stadt Linz und den zahlreichen Sponsoren.

Last but not least danke ich den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die uns bei den Ausstellungen tatkräftig unterstützt haben.

Norbert Boden
Erster Vorsitzender
Kunstverein Linz am Rhein e.V.

Wiedblick 13
53562 St. Katharinen
+491702448991
Info(at)Kunstverein-Linz.de

.
Postanschrift:

Kunstverein Linz am Rhein e.V.
Markt 9

53545 Linz

 

Eingetragen im Vereinsregister des Amtsgerichts Montabaur, Nummer des Vereins: VR 20544

 

 


Fotos:    W.W.Diegmann und   und den Künstlern und Klaus Krumscheid


(c) 2012 Kunstverein Linz e.V. | Impressum | Datenschutzerklärung | powered by flöck-webdesign.de
Wir verwenden Cookies für die optimale Gestaltung der Webseite. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung | Impressum