Nach der erfolgreichen und überaus gut besuchten Ausstellung mit Werken des Düsseldorfer Künstlers Horst Gläsker in der Linzer Stadthalle, präsentiert der Kunstverein jetzt Installationen und Objekte von Monika Lioba Lang.

 
Die 1974 geborene Künstlerin studierte an der Kunstakademie Münster, ihr Atelier befindet sich in Köln. In ihrem künstlerischen Schaffen bedient Sie sich bewusst eines vertrauten Formenrepertoires, wobei die Arbeiten oftmals biografische Bezüge in sich tragen.  
 

Die hier, im Kunstverein Linz, gezeigten Skulpturen erscheinen uns vielleicht unbestimmt und doch sind sie konkret, weil sie eindrücklich und entschieden auf eine Aus­sage abzielen.

  In der künstlerischen Formulierung ihrer engagierten Einstellung zu Problematiken unserer Gesellschaft erscheinen ihre Kunstwerke, wie sie nach eigenem Bekunden anführt, ambivalent. Bildhauerin Monika Lioba Lang ist dennoch eine authentische Bildhauerin. Ihr Anliegen, nämlich das sie Interessierende in künstlerischer Form zum Ausdruck zu bringen, bedeutet für Monika Lioba Lang Standpunkt beziehen. Die Haltung der Künstlerin ist lebendige Anteilnahme an unserer Gesellschaft. Mit dem Er­gebnis ihrer Auseinandersetzungen bringt sie eine eigene  Position zum Ausdruck in einer ganz bestimmten Form von Skulptur mit all den sich daraus ergebenden künstleri­schen und ästhetischen Aspekten. Sie folgt da­bei nicht nur ihren inneren Impulsen, vielmehr antwortet ihre Arbeit auch auf das wo und wofür und mit wem, in welchen Räumlichkeiten und an welchem Ort.


Eröffnet wird die Ausstellung am 19.08.2017, um 18:30 Uhr, in den Räumen des Linzer Kunstvereins, Vor dem Leetor 26. Die Ausstellung ist bis zum 16.09.2017 Donnerstag und Freitag geöffnet von 17:00 bis 19:00 Uhr, sowie Samstag und Sonntag von 14:00 bis 18:00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

 

 

 

Märchen sind stets weit mehr als Erzählungen wundersamer Begebenheiten. Sie sind Teil unseres kollektiven Gedächtnisses und tragen nicht selten sozialrealistische Züge. Monika Lioba Lang bedient sich ganz bewusst dieses vertrauten Formenrepertoires der uns allseits bekannten Erzählungen. Gleichzeitig führen Brüche und Irritationen den Betrachter auf den Boden der Tatsachen und durch den Ortsbezug ins Hier und Jetzt zurück. So lassen flatternde Tauben und Erbsen die Installation „Esprit“ zunächst wie die Momentaufnahme einer Grimm ́schen Erzählung wirken. Doch sind die symbolträchtigen Botschafter von Frieden und Briefnachrichten als Retter durch die großen Panoramafenster des Oberhau sener Schlosses herbeigeeilt oder sabotieren sie vielmehr den anonymen Hilferuf? Langs Arbeiten tragen oftmals biografische Bezüge in sich und wie die Künstlerin sind die Tauben fest mit dem Ruhrgebiet, dem Epizentrum der Taubenzuchtkultur, verbunden und kehren immer wieder in ihre Heimat zurück. Monika Lioba Langs Arbeiten zeugen von uto pischen Überlegungen und Was-wäre-wenn- Gedanken der Künstlerin und entstehen so assoziativ, wie sie gelesen werden können.

Anne Mager

 

http://lamonikalang.wixsite.com/monikaliobalang

 


Herzliche Einladung zur Ausstellungseröffnung am 19.08.2017 um 18:30h im Kunstverein Linz am Rhein e.V. Vor dem Leetor 26, 53545 Linz am Rhein  


Begrüßung: Norbert Boden, 1.Vors.
Einführung: Michael Royen, Kurator

 

 

Unsere Öffnungszeiten während einer Ausstellung sind:

donnerstags und freitags von  17:00 - 19:00 Uhr

samstags und sonntags von     14:00 - 18:00 Uhr

 

 

 


 

 


Kunstverein Linz am Rhein e.V., Vor dem Leetor 26, 53545 Linz/Rhein

 

 

Willkommen

auf der Homepage des Kunstvereins Linz am Rhein e.V.

Der Kunstverein

 Linz ist das Bindeglied zwischen

den Kulturmetropolen Koblenz/Mainz und Köln/Bonn.

Wir setzen uns dafür ein, dass gerade hier die bildende Kunst einen Platz erhält.

 Linz ist genau der richtige Ort!

 

 

  Liebe Besucher und Freunde des Kunstvereins Linz am Rhein e.V.,

  wir sind Stolz auf sieben Jahre Kunstverein Linz am Rhein, in denen wir dutzende hochkarätige Kunstausstellungen präsentieren konnten. Wir haben mit unserer Vereinsarbeit, Aktionen und Ausstellungen ge­zeigt, dass die bildende Kunst eine wichtige Facette unseres kommunalen Kulturlebens dar­stellt.

 Die bildende Kunst der Ge­genwart ist vornehmlich avantgardistische Kunst. Ihr und ihrer Vermittlung an die Bürger gilt unser Interesse, auf sie wollen wir neugierig machen. Dazu bieten wir Künstlern ein Forum für Ihre Arbeiten und führen Kunstinteressierte an die Kunst der Moderne heran. Im Dialog mit den Künstlern möchten wir den Zweck und den Gehalt ihrer Arbeiten sowie den Grad ihrer gesellschaftlichen Relevanz transparent machen.

   Es gelang namhafte Künstler zu verpflichten, die mit atemberaubenden Engagement ihre Arbeiten in unseren Räumen installierten. Sie haben dadurch unsere Ambitionen gefördert und konkret werden las­sen. Für den Kunstverein Linz ist das mehr als nur der Beweis, dass wir mit unserer Zielsetzung richtig liegen, Linz zu einem Ort für die Gegenwartskunst zu machen. Das Interesse am Kunstverein Linz wuchs von Ausstellung zu Ausstellung. Das hat unsere Motivation verstärkt und angespornt, aber auch die der Kunstliebhaber und Interes­senten, der Linzer und all derjenigen, die zu unseren Ausstellungen immer zahlreicher aus nah und fern erscheinen. Unsere Verantwortung gilt den Künstlern, weil wir un­sere Arbeit als eine Ehre und Pflicht verstehen, der Kunst im lokalen Rahmen Resonanz zu verschaffen. Vorstellung zeitgenössischer Kunst ist unser Versprechen, sie unserem Publikum zugänglich zu machen ist unser Anliegen.

   Unsere Mitglieder und auch die Institutionen, bilden durch Ihr Interesse, ihre Beiträge und die not­wendige materielle Unterstützung das Fundament der Aktivitäten des Kunstvereins Linz.

   Wir freuen uns, dass wir Michael Royen als neuen Kurator gewonnen haben, den wir Ihnen hiermit vorstellen. Er wird die Ausstellungen theoretisch begleiten und den Dialog mit den Künstlern suchen. Bei den Vernissagen für die kommenden 4 Ausstellungen des Jahres 2017, ist er für die Künstlerauswahl verantwortlich, und er wird die Künstlerinnen und Künstler sowie deren Arbeiten erläutern und Ihnen näher bringen.

   Zu Michael Royen hier nur so viel: Michael Royen hat an der Kunstakademie Düsseldorf bei Prof. Gerhard Richter Malerei, bei Prof. B.H.D. Buchloh Kunst der Gegenwart und Theorie der Ästhetik studiert ( Informationen: www.michael-royen.de)

   Liebe Interessenten, besuchen sie uns nicht nur virtuell - auf unserer Homepage! Überzeu­gen sie sich auch auf unseren Veranstaltungen selbst davon, wie interessant moderne Kunst sein kann. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

  Norbert Boden 

  Erster Vorsitzender

Kunstverein Linz am Rhein e.V.

Vor dem Leetor 26

53545 Linz am Rhein                     

 

 

 

 

 


 

 

Fotos Klaus Krumscheid und der Künstler


(c) 2012 Kunstverein Linz e.V. | Impressum | powered by flöck-webdesign.de